Fugendichtstoffe

dichte Verbindungen für Fugen und Anschlüsse

BORNIT®-Asphaltprimer

  • Kurzinfo
  • detaillierte Informationen
  • Downloads
  • Hinweise

Kurzinfo

BORNIT®-Asphaltprimer
Voranstrich bzw. Haftvermittler bei Einsatz von BORNIT®-Kaltverguss in frisch geschnittenen Asphaltfugen, 2-komponentig auf Epoxydharzbasis, für nichtsaugende oder metallische Untergründe, Trockenzeit mindestens 6 Stunden, Verguss erfolgt erst nach vollständiger Trocknung des  Primers.

Farbton: gelblich-transparent

EAN-CodeArtikel-Nr.Gebinde
4 017228 000152 6800000506 1 Liter 10 Dosen
Verbrauch
ca. 0,02 bis 0,04 l pro lfm Fuge
BORNIT®-Asphaltprimer - 1 Liter

detaillierte Informationen

Art und Eigenschaften 
BORNIT®-Asphaltprimer ist ein Zweikomponenten-Haftvermittler für Polysulfid-Dichtstoffe auf problematischen Untergründen bzw. für spezielle Anwendungsbedingungen.

Anwendungsgebiete 
BORNIT®-Asphaltprimer kann auf saugenden und nichtsaugenden Untergründen eingesetzt werden. Hervorragende Hafteigenschaften werden z.B. auf frisch geschnittenem Asphalt und verschiedenen Metallen (VA-Stähle, Messing, Aluminium) erreicht. BORNIT®-Asphaltprimer ist als Haftgrundierung besonders geeignet, wenn die Abdichtung zusätzlich thermischer Belastung bis +100°C ausgesetzt ist. Nicht geeignet ist der Asphaltprimer für Asphaltflächen, die zusätzlich chemisch beansprucht werden, z.B. durch Öle,  Lösemittel oder Treibstoffe, wie Benzin, Diesel o.ä.

Verarbeitung 
Der Untergrund muss trocken, staub- und fettfrei sowie ohne lose Bestandteile sein. Die Komponenten A + B werden gründlich gemischt und der Asphaltprimer mit einem Pinsel gleichmäßig aufgetragen. Nach einer Ablüftzeit von 2 bis 6 Stunden (Bauteiltemperatur +25°C ca. 2 Stunden, < +10°C ca. 6 Stunden) kann der Dichtstoff eingebracht werden. Der Asphaltprimer sollte weitestgehend abgetrocknet sein. Es ist darauf zu achten, dass sich auf der Primeroberfläche kein Feuchtigkeitsfilm durch Taupunktunterschreitung gebildet hat.

Technische Daten
chem. Basis Epoxydharz
Verarbeitungszeit ca. 1 Stunde, bei Temperatur über +25°C auch darunter
Ablüftzeit 2 - 6 Stunden je nach Untergrundtemperatur
Mischungsverhältnis Komponente A zu Komponente B  =  7 :  4 Gewichtsteile
Verbrauch 0,02 bis 0,04 l/lfm in Abhängigkeit von der Fugendimensionierung
Farbe farblos
GISBAU-Produktcode RE 2
VOC-Gehalt Komp. A < 50 g/l
VOC-Gehalt Komp. B < 330 g/l

Lagerung 
12 Monate in ungeöffneter Verpackung bei Lagertemperaturen unter +25°C.

Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutz 
Angaben zur Verordnung für die Lagerung brennbarer Flüssigkeiten, zu TRGS, WGK usw. entnehmen Sie bitte unserem EG-Sicherheitsdatenblatt. Die Komponenten A und B sind gesundheitsschädlich bei Kontakt mit der Haut und beim Verschlucken. Geeignete Schutzhandschuhe tragen. Es gelten die im „Merkblatt für die Verarbeitung von Polyester- und Epoxydharzen“ der BGS Chemische Industrie beschriebenen Anforderungen. Die Vorschriften der Gefahrstoffverordnung sind zu beachten.

Entsorgung 
Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Materialreste der Komponente A + B können  nach AVV-ASN: 080409* (Klebstoff- und Dichtmassenabfälle, die organische Lösemittel oder andere gefährliche Stoffe enthalten) entsorgt werden.

Lieferformen 
(Kombi-Gebinde Komponente A + B)
1 l Gebinde.....10 Stück pro Karton.....28 Karton pro Palette

Hinweise

TRGS beachten!

Zurück

Notwendige Informationen – insbesondere für den Einsatz und den Gebrauch unserer Produkte – entnehmen Sie bitte unseren Prospekten. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Nachfragen zur Verfügung.