Fugendichtstoffe

dichte Verbindungen für Fugen und Anschlüsse

BORNIT®-Heißvergussmasse TL

  • Kurzinfo
  • detaillierte Informationen
  • Downloads
  • Hinweise

Kurzinfo

BORNIT®-Heißvergussmasse TL
Bitumen-Heißvergussmasse zum Abdichten von Fugen nach  ZTV Fug-StB 01 und DIN EN 14188-1 (CE) in Betonfahrbahnen, bei Ausbesserungsarbeiten auf Asphaltbelägen sowie Verfugung von Betonbauteilen im Hoch- und Tiefbau, dehnbar mindestens 5mm bei -20°C. Grundierung mit BORNIT®-Haftgrund.

Farbton: schwarz

EAN-CodeArtikel-Nr.Gebinde
4 017228 007045
4 017228 007052
6800000334
6800000335
10 kg
25 kg
80 Karton
32 Karton
Verbrauch
ca. 1,1 kg/Liter Fugeninhalt
Prüfungen / CE-Leistungserklärung
LEISTUNGSERKLÄRUNG - gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011
BORNIT®-Heißvergussmasse TL









 





detaillierte Informationen

CE-Kennzeichnung
CE-BORNIT-Heissvergussmasse TL

Art und Eigenschaften
 
BORNIT®-Heißvergussmasse TL basiert auf polymermodifiziertem Bitumen, mineralischen Füllstoffen und organischen Zusätzen. Sie ist eine aufschmelzbare, heiß zu verarbeitende Vergussmasse, die sich durch  Elastizität und Dehnbarkeit auszeichnet. BORNIT®-Heißvergussmasse TL besitzt ein gutes Haftungsvermögen an der Fugenflanke sowie eine hohe Wärme- und Kältebeständigkeit. Die Vergussmasse ist unempfindlich gegenüber Wasser und Tausalzen, wasserundurchlässig und alterungsbeständig. Durch die geringe Dichte ergibt sich ein verringerter Materialverbrauch im Verhältnis zum Füllvolumen. Qualität gemäß TL / TP Fug-StB 01 und  DIN EN 14 188-1 (Fugenmassen N 2 - normal).

Anwendungsgebiete 
BORNIT®-Heißvergußmasse TL dient zum Abdichten von Fugen in Beton- und Asphaltfahrbahnen, Betonbauteilen im Hoch- und Tiefbau, an Übergangskonstruktionen von Asphaltdeckschichten aus Gussasphalt bzw. Asphaltbeton und für Ausbesserungsarbeiten auf Asphaltbelägen (z.B. Risssanierungen).

Produktdaten in Kurzform
Art polymermodifizierte, bituminöse Vergussmasse
Basis Bitumen
Farbe schwarz
Konsistenz nach Erhitzen gießfähig
Auftrag mit Vergusskanne
Aufschmelztemperatur max. 180°C
Verarbeitungstemperatur ca. 160°
Oberflächentemperatur Fuge mind. 0°C
Lagerung Vor direkter Sonneneinstrahlung und Nässe schützen
Lagerfähigkeit In original verschlossenen Gebinden 12 Monate. Von Zündquellen fernhalten!
Gefahrklasse nach VbF und ADR Keine

Anforderungen nach DIN EN 14 188-1 an heiß zu verarbeitende Fugen-massen Typ N2- normal
Bei den Prüfungen verwendeter Voranstrich: BORNIT-Haftgrund

Eigenschaften nach
DIN EN 14 188
 
Prüfverfahren Einheit Anforderungen/
Grenzwert
Typischer Wert
Erweichungspunkt EN 1427 °C > 85 90 - 95
Dichte bei 25°C EN 13 880-1 g/cm³ 1,02 -1,12 1,05 – 1,11
Konus-Penetration bei 25°C EN 13 880-2 0,1mm 40 - 100 55 -65
Kugel-Penetration und elastisches Rückstellvermögen  EN 13 880-3 % < 60 30 - 50
Wärmebeständigkeit, Konus-Penetration EN 13 880-4 0,1mm 40 - 100 66
Wärmebeständigkeit, elastisches Rückstellvermögen  EN 13 880-4 % < 60 36
Fließlänge, anfänglich EN 13 880-5 mm < 3 2
Fließlänge, nach Wärmebeanspruchung  EN 13 880-5 mm < 3 2,2
Verträglichkeit mit Asphalten EN 13 880-9 - bestanden bestanden
Haft- und Dehnvermögen, -20°C
- Zugspannungen
- Restspannung nach Versuchsende
EN 13 880-13

-
N/mm²
N/mm²
bestanden
≥5mm/ 0,75
≥5mm/ 0,75
bestanden
0,27
0,22
Haft- und Dehnvermögen
nach Wasserlagerung, -20°C
- Zugspannungen
- Restspannung nach Versuchsende
EN 13 880-13


-

N/mm²
N/mm²
bestanden

≥5mm/ 0,75
≥5mm/ 0,75
bestanden

0,25
0,21
Haftvermögen
- Zugspannungen 
EN 13 880-10 -
N/mm²
bestanden
< 0,48
bestanden
0,066
Zusätzliche Eigenschaften        
Kugelfallversuch
-20°C, 5 m Fallhöhe
DIN 1996-18
SNV 671917
- 3 v 4  unbeschädigt  4 v 4 unbeschädigt

Verarbeitung
Die Fugen müssen trocken und sauber sein. Reste von Öl und Fett sowie lose Bestandteile sind zu entfernen. Die Fugen sind mit Pressluft sauber auszublasen. Vor dem Vergießen sind die Fugenflanken unbedingt mit BORNIT®-Haftgrund vorzustreichen, um die geforderte Flankenhaftung zu erreichen. Es ist empfehlenswert beidseitig der Fuge ca. 1 cm der Fahrbahn mit zu behandeln, um eine Haftung bis zur Oberkante zu gewährleisten. Vor Beginn des Vergießens muss der Voranstrich getrocknet sein (Fingerprobe). Bei Vergussarbeiten an nachgeschnittenen Asphaltfugen oder -rissen kann auch die Vorbehandlung mit einer Heißluftlanze ausreichend sein. Zuerst die Verpackung von der Vergussmasse abschälen. Dann die BORNIT®-Heißvergussmasse TL in einem mit Rührwerk, thermostatgesteuerten Brenner und Thermometer ausgerüsteten Schmelzkessel langsam auf die Verarbeitungstemperatur erhitzen. Dabei darf die maximale Aufschmelztemperatur von +180°C nicht überschritten werden und die Vergussmasse ist in Bewegung zu halten, um eine örtliche Überhitzung und das Absetzen der Füllstoffe zu vermeiden. Nur voraussichtlichen Tagesbedarf aufschmelzen, da sich durch mehrfaches Aufschmelzen die Materialeigenschaften negativ verändern können. Die Vergussarbeiten mit geeigneten Geräten ausführen (z.B. schmale Vergusskannen mit langgezogenem Ausguss etc.) Bei einsetzendem Regen ist das Vergießen einzustellen! Da nach Erkalten bei allen Vergussmassen eine Volumenminderung eintritt, sollte das Vergießen in zwei Arbeitsgängen erfolgen. Der Nachguss ist dabei unmittelbar nach Erkalten des ersten Vergusses auf die noch glänzend saubere Oberfläche aufzutragen. Dabei darf die Verarbeitungstemperatur nicht unterschritten werden, um eine homogene Verschmelzung zu gewährleisten. BORNIT®-Heißvergussmasse TL ist bei Verkehrsflächen aus Beton so zu vergießen, dass sich eine wannenförmige Vertiefung von mindestens 1 mm bis höchstens 6 mm (bei abgefasten Fugenkanten) unterhalb der Fahrbahnoberfläche bildet. Überstand bzw. Überverguss ist zu vermeiden.

Verbrauch 
ca. 1,1 kg / Liter Fugeninhalt. Der Verbrauch von BORNIT®-Haftgrund beträgt ca. 4% der Vergussmassenmenge.

Lagerung 
Das Produkt ist 12 Monate lagerfähig. Die Kartonagen sind vor Sonneneinstrahlung und Nässe zu schützen!

Entsorgung 
Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Materialreste können  nach AVV-ASN: 170302 (Bitumengemische mit Ausnahme derjenigen, die unter 170301 fallen) entsorgt werden.

Lieferformen 
10 kg Karton .................... 80 Gebinde pro Palette
25 kg Karton .................... 32 Gebinde pro Palette

Downloads

  LEISTUNGSERKLÄRUNG - gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011

  Der neue Straßenbau-Kompass DE | Other: EN CZ FR HU LT NL RU
  Prospekt DE | Other: UK CZ HU NL IT RO RU PL SE 

  Sicherheitsdatenblatt
  Technisches Merkblatt

  Gebindeabbildung - BORNIT-Heißvergussmasse TL - 15 kg  [3.308 KByte]
  Gebindeabbildung - BORNIT-Heißvergussmasse TL - 15 kg  [1.740 KByte]
 
QR-Code  [47 KByte]

Hinweise

Sonneneinstrahlung

Lagerhinweis

Produkt wird fremdüberwacht!

Zurück

Notwendige Informationen – insbesondere für den Einsatz und den Gebrauch unserer Produkte – entnehmen Sie bitte unseren Prospekten. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Nachfragen zur Verfügung.