Ihre Fundamentabdichtung

variabel, einfach und sicher

BORNIT®-Glasgittergewebe

  • Kurzinfo
  • detaillierte Informationen
  • Downloads

Kurzinfo

BORNIT®-Glasgittergewebe
Verstärkungseinlage für Bauwerksabdichtungen mit Bitumendickbeschichtungen nach DIN 18195 Teil 5 und 6 speziell geeignet für BORNIT®-Fundamentdicht 1K und BORNIT®-Fundamentdicht 2K, BORNIT®-Fundamentflex 2K, BORNIT®-Profidicht 1K FixBORNIT®-Profidicht Hybrid 2K sowie als Armierungsgewebe für BORNIT®-Flexbit in der Dachsanierung. Grammatur: 165g/m²

Farbton: weiß

EAN-CodeArtikel-Nr.Gebinde
4 017228 004167 6800000481 50 m-Rolle,
100cm breit
einzeln/
33 Rollen
BORNIT®-Glasgittergewebe

detaillierte Informationen

Art und Eigenschaften 
BORNIT®-Glasgittergewebe ist ein alkalibeständiges Glasfasergewebe nach ETAG 004.

Anwendungsgebiete 
BORNIT®-Glasgittergewebe wird als Verstärkungseinlage für Bauwerksabdichtungen mit allen BORNIT®-Bitumendickbeschichtungen (KMB) eingesetzt. Der Einsatz einer systemgeprüften Verstärkungseinlage ist für Bauwerksabdichtungen gemäß DIN 18195 Teil 5 und 6 vorgeschrieben. Es kann des weiteren als Verstärkungseinlage bei Dachsanierungsarbeiten mit BORNIT®-Flexbit eingesetzt werden.

Produktdaten in Kurzform
Art
Glasfasergewebe
Farbe weiß
Rollenbreite 100 mm
Rollenlänge 50 m
Flächengewicht (imprägniert) 160 ± 5g/m²
Maschenweite 4 mm x 4 mm
Kette ≥ 2000 N/5 cm    ≥ 50% und ≥1000 N/5 cm
Schuss ≥ 2000 N/5 cm    ≥ 50% und ≥1000 N/5 cm
Lagerung trocken

Verarbeitung 
Bei Abdichtungen gegen nichtdrückendes Wasser auf Deckenflächen (gemäß DIN 18195 Teil 5) ist das BORNIT®-Glasgittergewebe an Kehlen und Kanten in die erste Abdichtungsschicht aus Bitumendickbeschichtung einzuarbeiten. Es sollte auch auf horizontalen Flächen verwendet werden, um die Mindestschichtdicke sicherzustellen.
Bei Abdichtungen gegen von außen drückendes und aufstauendes Sickerwasser (DIN 18195 Teil 6) ist BORNIT®-Glasgittergewebe grundsätzlich nach dem ersten Arbeitsgang vollflächig in die Bitumendickbeschichtung einzubetten.
Das Gewebe wird dazu auf die vorgespachtelte Fläche aufgelegt und durch leichten Druck mit der Glättkelle eingedrückt. Nach Antrocknung der ersten Schicht kann die zweite Schicht Bitumendickbeschichtung gespachtelt werden.

Entsorgung 
Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Materialreste können nach AVV-ASN: 200139 (Kunststoffe) entsorgt werden.

Lieferformen 
50 lfm pro Rolle (50 m²) .................... 30 Rollen  pro Palette

Zurück

Notwendige Informationen – insbesondere für den Einsatz und den Gebrauch unserer Produkte – entnehmen Sie bitte unseren Prospekten. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Nachfragen zur Verfügung.