Straßenbauprodukte

ideal bei Neubau und Sanierung von Verkehrsflächen

BORNIT®-Betonprimer

  • Kurzinfo
  • detaillierte Informationen
  • Downloads
  • Hinweise

Kurzinfo

BORNIT®-Betonprimer
Voranstrich bzw. Haftvermittler bei Einsatz von BORNIT®-Kaltverguss in Betonfugen, 2-komponentig auf Epoxydharzbasis, für saugende, mineralische Untergründe, schnelltrocknend, Ablüftzeit ca. 0,5 bis 2 Stunden, Verguss erfolgt vor voll ständiger Trocknung des Primers.

Farbton: gelblich-transparent

EAN-CodeArtikel-Nr.Gebinde
4 017228 000145 6800000505 1 Liter einzeln
Verbrauch
ca. 0,01 bis 0,02 l pro lfm Fuge
CE-Kennzeichnung
LEISTUNGSERKLÄRUNG - gemäß Anhang III der Verordnung (EU) Nr. 305/2011
BORNIT®-Betonprimer - 1 Liter

detaillierte Informationen

CE-Kennzeichnung
2015
BORNIT-Werk Aschenborn GmbH
Reichenbacher Straße 117
D-08056 Zwickau
15
6800000505/2015
DIN EN 14188-4:2009
Voranstrich auf Harzbasis für kalt verarbeitbare Fugenmassen,
Typ PRC-m
Homogenität bestanden
Dichte 0,955 g/cm³ ± 5%
Viskosität 40 mm²/s ± 15%
Alkalibeständigkeit alkalibeständig
Verdunstungsverhalten der flüchtigen Bestandteile

nach 60 min: 71 Masse-% ± 5%
nach 90 min: 73 Masse-% ± 5%
Feststoffanteil 46 Masse-% + 5% /-2%
Flammpunkt 11,5 °C ± 5%

Art und Eigenschaften
 
BORNIT®-Betonprimer ist ein Zweikomponenten-Haftvermittler für Polysulfid-Dichtstoffe, die vorzugsweise im Bodenbereich eingesetzt werden. Zur Vorbehandlung der Fugenflanken vor Verwendung von BORNIT®-Kaltverguß und BORNIT®-Fugenspachtel

Anwendungsgebiete 
Für die Vorbehandlung poröser, saugender Oberflächen wie Beton, Mauerwerk, Holz (ohne Lasur oder deckende Beschichtung), speziell im Bodenbereich.

Verarbeitung 
Der Untergrund muss trocken, staub- und fettfrei sowie ohne lose Bestandteile sein. Die Komponenten A + B werden gemischt und der Betonprimer mit einem Pinsel gleichmäßig
aufgetragen. Nach einer Ablüftzeit von 30 Minuten bis 2 Stunden (temperaturabhängig) kann der Dichtstoff eingebracht werden. Der Betonprimer darf nicht vollständig abgetrocknet sein. Sind mehr als 24 Stunden vergangen, ist die alte Primerschicht aufzurauen und neuer Betonprimer aufzutragen. Es ist darauf zu achten, dass sich auf der Primeroberfläche kein Feuchtigkeitsfilm durch Taupunktunterschreitung gebildet hat.

Technische Daten
chem. Basis Epoxydharz
Verarbeitungszeit 2-3 Stunden
Trockenzeit 30 Minuten bis 2 Stunden in Abhängigkeit von der Temperatur
Mischungsverhältnis Komponente A zu Komponente B  =  4 :  1 Gewichtsteile
Verbrauch 0,01 bis 0,02 l/lfm in Abhängigkeit von der Fugendimensionierung
Farbe farblos, leicht gelblich
GISBAU-Produktcode RE 2
VOC-Gehalt Komp. A < 530 g/l
VOC-Gehalt Komp. B < 680 g/l

Lagerung 
12 Monate in ungeöffneter Verpackung bei Lagertemperaturen unter +25°C.
 
Gesundheits-, Arbeits- und Brandschutz 
Angaben zu VbF, TRGS, WGK usw. entnehmen Sie bitte unserem EG-Sicherheitsdatenblatt. Die Komponenten A und B sind leichtentzündlich und gesundheitsschädlich beim Einatmen, Verschlucken und beim Kontakt mit der Haut. Vor Zündquellen fernhalten, nicht rauchen. Geeignete Schutzhandschuhe tragen. Verarbeitung nur in gut durchlüfteten Bereichen. Die Vorschriften der Gefahrstoffverordnung zu beachten.

Entsorgung 
Nur restentleerte Gebinde zum Recycling geben. Materialreste der Komponente A + B können  nach AVV-ASN: 080409* (Klebstoff- und Dichtmassenabfälle, die organische Lösemittel oder andere gefährliche Stoffe enthalten) entsorgt werden.

Lieferformen 
(Kombi-Gebinde Komponente A + B)
1 l    Gebinde.....................................10 Gebinde pro Karton

Hinweise

TRGS beachten!

Zurück

Notwendige Informationen – insbesondere für den Einsatz und den Gebrauch unserer Produkte – entnehmen Sie bitte unseren Prospekten. Gerne stehen wir Ihnen auch persönlich für Nachfragen zur Verfügung.